Sonntag, 3. April 2016

[Rezi] Bluterben - Nachtahn 2

~Inhalt~

Obwohl Dorian begeistert ist von der Vorstellung, Vater zu werden, sieht Louisa ihr Leben erneut in Scherben liegen. Sie weiß nicht, wie sie ihre Tochter vor anderen Vampiren beschützen und wie sie ihr in der düsteren Vampirwelt ein normales Leben ermöglichen soll. Plötzlich bekommt sie genau das angeboten, aber zu einem viel zu hohen Preis. Was ist Louisa zu tun bereit, damit ihre Tochter in Sicherheit aufwachsen kann? Kann sie alles dafür opfern? Selbst ihre Liebe zu Dorian? (Quelle: Sandra Floreans Vampirischer Autorenblog)

~Aufmachung~

Ich muss gestehen, dass ich den Kerl auf dem Cover furchtbar hässlich finde. :'D Das ist natürlich Geschmacksache, aber die anderen Covermotive sind einfach schöner.
Und der Schriftzug auf dem Buchrücken ist echt riesig. Das sieht im Regal schon etwas merkwürdig aus. Zudem war das Buch recht steif und ich musste es mehrmals gewaltsam knicken, um beim Lesen keinen Krampf in den Händen zu bekommen...
Die Farbkombination gefällt mir aber nach wie vor echt gut!

~Eigene Meinung~

Der zweite Band der Nachtahn-Reihe setzt direkt am Ende von Band 1 an. Louisa ist schwanger und unsicher, wie Dorian reagieren wird, da das Kind nicht von ihm sein kann.
Zu ihrer Erleichterung nimmt Dorian die Nachricht hocherfreut auf. Es war schon niedlich, wie Dorian in seiner neuen Vaterrolle aufgeht, die ja wirklich eine komplett neue Erfahrung für ihn ist. ;-)
Schade war nur, dass sich diese "Einleitung" doch verdammt lange hinzieht und die Action ziemlich auf sich warten ließ.
Und dann passierten viele andere, wichtige Dinge meiner Meinung nach zu schnell. Ich will nicht zu sehr spoilern, aber ja... Wenn seitenlang diskutiert wird (oder auch nicht, weil Louisa ungerne über Probleme spricht) und eine eigentlich klare Einstellung vertreten wird, die dann - schwups - innerhalb von (im Vergleich zum Rest) wenigen Seiten über den Haufen geworfen wird und dann doch auf einmal okay ist... dann ist das schon merkwürdig.

Der Mittelteil zog sich dann auch etwas in die Länge, während das Ende dann wirklich spannend wurde und den Band für mich nochmal gerettet hat. Besonders gelungen fand ich, dass man eine ganze Weile nicht wusste, wer nun die Wahrheit sagt - Dorian oder Richard.

Gestört hat mich aber desweiteren, dass Dorian hinter Louisas Rücken ihre Tochter mit Blut füttert, ohne allzu viel über mögliche Konsequenzen nachzudenken und dass Louisa das, als sie es endlich herausfindet, auch noch okay findet. Für mich wäre das ein klarer Vertrauensbruch gewesen. Überhaupt hat Dorian in diesem Band einige Geheimnisse vor Louisa und diese spricht vieles auch einfach nicht vor ihm an. Und das soll dann die perfekte Liebe sein? Ich persönlich finde es ja schwierig, eine Beziehung zu führen, in der man nicht über alles sprechen kann und will. Hoffentlich ändert sich das in Band 3.

Ans Herz gewachsen ist mir ja Eric. Der muss echt einiges durchmachen, kommt aber doch gut damit klar und nimmt es weitestgehend gelassen. Etwas schade ist es ja schon, dass er bei Louisa keine Chance mehr hat.
Jayden, der hier nun eine wichtige Rolle einnimmt, macht eine nachvollziehbare Wandlung durch wie ich finde. Am Ende war er mir fast sympathisch. Aber ich will nicht zu viel verraten. Ich finde jedenfalls, dass er einen erfrischend anderen Charakter in der Handlung darstellt.

Insgesamt leider etwas zu langatmig und an manchen Stellen nicht perfekt durchdacht. Besonders die Beziehung Dorian-Louisa schwächelt hier im Vergleich zu Band 1.



Kommentare:

  1. Hallo meine Liebe,
    vielen Dank für Deine Rezension, die ich leider erst jetzt entdecke. Schade, dass ich Dich nicht vollends überzeugen konnte, aber ich hoffe, Du hattest dennoch Deinen Lesespaß.

    Ganz liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Huhu,
      danke, ich habe das Buch trotzdem sehr gerne gelesen. Deine Nachtahne sind schon etwas besonderes und ich freue mich auf die zwei weiteren Bände, auch wenn ich noch nicht weiß, wann ich sie lesen kann/werde. :'D
      Und ich erinnere mich nicht mehr, ob und wo ich die Rezi überhaupt geteilt habe... Also kein Wunder, wenn du sie nicht findest. >.>

      LG Alica

      Löschen

Die Kommentarfunktion beißt nicht. ;-)